Ein Happy End für Haustiere

Ein Happy End für Haustiere

Vor sehr vielen Jahren gab es im Fernsehen eine Dokumentation über eine Frau, die Hunde aufnahm, die nicht mehr lange zu leben hatten. Einige Tiere starben schon nach wenigen Tagen, während andere noch mehrere Wochen blieben. Am meisten faszinierte mich die Aussage: “Ich habe noch kein Tier einschläfern müssen, sie gehen alle von alleine!” Das kann bei so vielen Hunden kein Zufall sein und hat meiner Meinung nach mit der Fähigkeit wirklichen Loslassens zu tun.

Tief beeindruckt von diesem Können, begann ich an mir zu arbeiten und meine Bemühungen wurden belohnt. Am Ende seines Lebens schlief mein Hund in meinen Armen einfach ein.

Ein Buch zu schreiben war gar nicht geplant, doch der Totenschein meines Hundes wurde zum Auslöser. Auf diesem Vordruck für Versicherung/Steuer wird gar nicht mehr in Erwägung gezogen, dass ein Tier natürlich sterben kann. Ausgehend von der Vermutung, dass mein Herzenswunsch auch der vieler anderer Haustierhalter ist, begann ich, meine Erfahrungen, Erkenntnisse und mein Wissen in einem Impulsgeber zusammenzufassen.

Mein Impulsgeber basiert auf der im Hintergrund stehenden und provozierende Frage: Haben der eigene Umgang mit dem Älterwerden, die Einstellung zum Tod und die eigene Fähigkeit „Loszulassen / Abschiednehmen zu können” etwas damit zu tun, ob das Haustier am Ende seines Lebens durch Einschläferung oder von ganz alleine diese Welt verlässt? Und der Überlegung, welche allgemeinen und persönlichen Aspekte und deren Bearbeitung unmittelbar mit diesem Thema zu tun haben.

Damit ist dieses Buch weder ein Sterbebegleiter noch eine Trauerhilfe, sondern ein Vorbereitungsbuch mit der Empfehlung sich den angesprochenen Aspekten möglichst in den frühen Haustierjahren schon einmal kurz zu widmen. So sind die unumgänglichen Punkte leichter zu betrachten und bietet zudem die Möglichkeit eigene Themen näher und tiefer zu beleuchten.

Mit meinem Buch habe ich eine Sonderform des Loslassens und deren unmittelbaren Berührungspunkte, zum Thema gemacht. Es erhebt nicht den Anspruch der Vollständigkeit und gibt bestimmt keine Garantien, doch ich finde es lohnt sehr, es als “Impulsgeber” für die noch unerledigten Aufgaben zu betrachten: Für ein glücklicheres Ende, nicht nur für Haustiere!

Die zweite Auflage ist kostenlos und nur noch in elektronischer Form bei mir zu erhalten. Bei Interesse schreiben Sie mir einfach eine E-Mail.

Feedback

Steffen Henssler

Der bekannte Fernsehkoch (http://www.steffenhenssler.de/) hat mir als Dankeschön für mein Buch-Geschenk diese nette Karte geschickt. DANKE!

Rezensionen in Fachzeitschriften

"City Dog" Ausgabe Ausgabe Nr. 4 September | Oktober 2014

Bitte – HIER – klicken und den “Artikel City-Dog – Wenn der beste Freund stirbt” lesen.

"Geliebte KATZE" Ausgabe Nr. 6 Juni 2014

Auf das Cover klicken und die Buchempfehlung lesen.

"TELLINGTON special" Ausgabe 2/2014

Auf das Cover klicken und die Buchempfehlung lesen.

"Paracelsus Magazin" Ausgabe 06/2013

Auf das Cover klicken und die Buchempfehlung lesen.

 "Mein Tierheilpraktiker" Ausgabe 06/2013

Auf das Cover klicken und die Buchempfehlung lesen.

DANKE (Rezension auf Amazon)

Normalerweise beschäftigt sich kein Halter gern mit dem Gedanken an das Ende seines geliebten Tieres. Ist es dann irgendwann so weit, sind leider in der Regel auch keine Vorkehrungen getroffen. Entscheidungen über eine Einschläferung werden in Panik und Trauer, aber vor allem in Unwissenheit gefällt. Dabei ist es durchaus sinnvoll und möglich, das Leben des Tieres so zu gestalten und zu begleiten, daß sich das unvermeidliche Ende wirklich friedvoll und harmonisch gestaltet, was nicht zuletzt den Umgang des Menschen mit seinem Verlust erleichtert und von eventuellen Gewissensqualen befreit.

Das Buch stellt diese Zusammenhänge mit viel Einfühlungsvermögen und spürbarer Liebe zu den vierbeinigen Gefährten dar. Zahlreiche konkrete Informationen (beispielsweise zu körperlichen Abläufen des Alterns oder behördlichen Anlaufstellen) bieten einen hohen Nutzwert. Und die Ausführungen im Kapitel über die Kommunikation mit schwerhörigen oder gar blind werdenden älteren Hunden sind höchst spannend und unerwartet nützlich in jedem Alter des Tieres.

Da unsere Haustiere natürlich nicht allein altern, sondern wir mit ihnen, geht die Autorin auch darauf ein und gibt wichtige Anregungen auch für uns Menschen, mit Veränderung und Endlichkeit umzugehen. Der wichtigste Gedanke dabei ist (und das steht schon in dem immer noch zu wenig bekannten, wunderbaren “Tibetischen Buch vom Leben und vom Sterben”), bewußt zu leben, in diesem Fall achtsam und in bewußter Gemeinsamkeit mit dem geliebten Tier. Deswegen sollte das Buch jeder Tierhalter lesen, egal wie alt oder jung sein Gefährte ist.

Die englische Ausgabe ist nur in der ersten Auflage erhältlich

Reviews

Amazon co.uk

To read the full review, follow the link:      Reading this book is a real gift to your animals!

To read the full review, follow the link:      An absolute must-read

Amazon.com

To read the full review, follow the link:     I recommend this book to anyone who wants to face “level …

To read the full review, follow the link:     Insightful

To read the full review, follow the link:     A wonderfully written, touching and emotional topic

Die zweite Auflage ist kostenlos und nur noch in elektronischer Form bei mir zu erhalten. Bei Interesse schreiben Sie mir einfach eine E-Mail.